2014.09 Feiern in den Herbst

Herbstfest2014300x22070

Ob heute Gäste heute kommen werden? So fragte sich der Vorstand des Freundschaftskreises, angesichts des doch sehr herbstlichen Wetters. Die Kerzen wurden angemacht. Dies verlieh der geschmackvoll ausgeschmückte Grillhütte einen ganz besonderen Reiz. Die leckeren Kuchen warteten auf hungrige Mäuler.

Um 16:00 Uhr waren gerade mal 6 Kinder, teils in Gummistiefel, anwesend. Die Spielleitung hatte kurz entschlossen die Spiele etwas umgestellt und so konnte es in dem riesengroßen Zelt los gehen.

Mannschaften wurden gebildet, die sich selbst ihren Namen aussuchen. So traten „Die Pampersrocker“ gegen „Die Ersten“ an. Der Regen hatte aufgehört und damit trafen nach und nach auch weitere Gäste ein. Die Mannschaften erhielten somit zahlenmäßig weiteren Zuwachs.

Auf dem Programm des munteren Wettstreits standen Spiele wie: die Inselpost, das Bobbycar-Rennen, Luftschlangenraupe, Gummienten schießen, Fährmannstaffel, 3 Gewinnt und das Römische Wagenrennen. Das waren am Weltkindertag, 2 froh gelaunte Stunden voller Spielespaß für die Kinder von Waldesch.

Selbst das Wetter ließ sich von der guten Stimmung der Teilnehmer und auch der übrigen Gäste umstimmen und gestaltete sich vorübergehend von seiner besten Seite. Eine wunderbare herbstliche Nachmittagssonne erhellte die Zeremonie der abschließenden Siegerehrung. Alle 18 teilnehmenden Kinder erhielten eine Urkunde und ein Freigetränk. Mit einem knappen Vorsprung hatten die „Die Pampersrocker“ einen grandiosen Sieg davon getragen.

Anschließend gab es selbst gemachte Salate zu den Leckereien vom Grill. Und wieder kam ein kräftiger Regenschauer herunter. Schnell die Würstchen in Sicherheit bringen, damit sie nicht ertrinken bei diesen Wassermassen.

Gesellig klang der Tag aus und somit konnte der Freundschaftskreis trotz widrigen Umständen ein schönes Herbstfest verzeichnen.

Bedanken möchten wir uns bei den Bäckerinnen und Bäcker, den Grillmeistern, den Dekorateuren, den Fotografen und ALLEN Helfern, die zu dem guten Gelingen des Festes beigetragen haben.

Ein besonderes Lob an den gesamten Vorstand, der seine Feste immer bestens vorbereitet und mit sehr viel Arbeit und ehrenamtlichem Engagement ein wenig Farbe in das gesellschaftliche Leben bringt. 

Hier geht es zum Fotoalbum (Doppelklick))

2014.09 Ehrenamtlichs Engagement des FSK offiziell gewürdigt

Oberfell: 24.09.2014 | Bericht : Ute Luxem  

Am 24.09.2014 folgte der Vorstand des Freundschaftskreises Waldesch – Lucenay lès Aix der Einladung nach Oberfell, dem Sieger-Dorf 2014 bei dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft". 

Im Rahmen des Festaktes gab es auch Sonderprämierungen. Der Landrat Dr. Alexander Saftig hob bei seiner Ansprache unter anderem hervor, wie wichtig das bürgerliche Engagement der Vereine, Arbeitskreise, Organisationen oder Gruppen sei, die Verantwortung übernehmen und Ideen verwirklichen. So konnte der Vorstand des FSK mit seiner ehrenamtlichen Arbeit überzeugen und bekam eine Ehrung mit einem Preisgeld.

Im Frühsommer begrüßte unser 2. Vorsitzender Willi Weisselberg die Kommission, die unser Dorf begutachtete . Er konnte viele Informationen über die Geschichte des FSK, der bereits seit 48 Jahren besteht, weitergeben. Er erzählte von den zahlreichen attraktiven Veranstaltungen übers Jahr. Die Neugestaltung des zentral gelegenen Lucenay - Platzes gleich neben der Antonius - Kirche gefiel der Kommission. In den letzten 2 Jahren war dieser saniert und geschmackvoll hergerichtet worden. Eine Neubepflanzung war nötig und für die wöchentliche Pflege über die Sommermonate wurde ein Arbeitsplan für die männlichen Vorstandsmitglieder erstellt. Somit einen besonderen Dank an: Martin Bartmann, Willi Weisselberg, Joachim Breidbach, Erich Flöck und Wolfgang Fries. Das Preisgeld wurde gleich wieder verwendet um die Informationstafel neu zu gestalten.

2014.08 Schüler erhalten Geschenke aus Lucenay

012 1350x260Ein herzliches Dankeschön, MERCI, geht nach Lucenay!

Erstellt: Dienstag, 12. August 2014  von Ute Luxem
Was in Deutschland die Schultüte zum Schulbeginn ist, ist in Frankreich ein Geschenk zum Schulwechsel. So wurde diese schöne Tradition vom FSK Waldesch im Auftrag der Amicale Lucenay am letzten Schultag vor den Ferien durchgeführt.

(Foto links) Unser 1. Vorsitzender, Martin Bartmann, war bei der Abschlussfeier in der Grundschule Waldesch dabei. Er überreichte jedem der 31 Schüler, die nach den Sommerferien auf eine andere Schule gehen, das kleine Geschenk von unseren Freunden in Lucenay. Diese schöne Tradition, in diesem Fall ein Deutsch- Französisches Wörterbuch zu verschenken, fanden nicht nur die Kinder sondern auch die Eltern und Lehrer super.              

Die Freude war so groß, dass die Schulabgänger ihre kleine Errungenschaft auch bei ihren eingeübten Aufführungen nicht beiseite legten. Einige der Schüler erinnerten sich an den tollen Aufenthalt in Lucenay während des Schüleraustausches. Andere erzählen, dass das Wörterbuch gleich in diesem Urlaub in Einsatz kommen werde.

Und im nächsten Jahr an Pfingsten, wenn wir Besuch aus Lucenay bekommen, wird es weitere Gelegenheiten geben, den Übersetzer zu benutzen und sich persönlich zu bedanken.

2014.05 Waldesch auf Besuch in Lucenay-lès-Aix

 Europa lebt – durch Freundschaft!

Lucenay2014Vorstndeweb
Bericht erstellt: 07. Juni 2014 von Ute Luxem, Photo Ute Luxem:die beiden Vorstände von Lucenay und Waldesch nach gemeinsamer Sitzung am Samstag.

 36 Waldescher verbrachten das Himmelfahrtswochenende in ihrer Partnergemeinde Lucenay lès Aix. Die kleine Gemeinde hat ca. 1030 Einwohner und liegt im Departement Nièvre in Burgund. Die Partnerschaft besteht bereits seit 48 Jahren und erfreut sich regem Interesse in beiden Gemeinden.

Nach fast 700 Km Fahrt wurden wir am Donnerstag (Himmelfahrt) herzlich in Lucenay empfangen. Nach der offiziellen Begrüßung wurden die ersten Neuigkeiten ausgetauscht und Grüße von den Zuhausegebliebenen übermittelt. In den Gastfamilien angekommen, wurden wir mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Die Familie, die Europawahl, die Kommunalwahlen beider Seiten waren interessante Themen, nicht nur an diesem Abend. Man war sich einig, dass eine gute Zusammenarbeit zwischen den Gemeindevorständen und den Vorständen der Freundschaftskreise eine wichtige Grundlage für den weiteren Ausbau der Partnerschaft ist.

Den Freitag verbrachten wir zusammen mit unseren französischen Freunden im Herzen von Frankreich, in der Stadt Bourges. Die beeindruckende gotische Kathedrale St. Ètienne, die zum UNSCO Weltkulturerbe zählt, wurde uns durch eine deutschsprachige Führung näher gebracht. Die mittelalterliche Altstadt mit ihren gut erhaltenen Fachwerkhäusern und die alten Villen der „Reichen" waren beeindruckend. Auch diesen Abend verbrachten wir in unseren Gastfamilien und deren Freunde.

Die Vorstände der FSK trafen sich am Samstagvormittag, um die anstehenden Tagesordnungspunkte abzuarbeiten. Die Fotos der Spiele vom Nachmittag, gezeichnet von Spaß, Fairness und Kampfgeist, sind auf unserer Homepage: www.Waldesch.com anzuschauen. Bei der Abendveranstaltung gab es nochmals einen Dank und einen Gruß an den leider aus beruflichen Gründen verhinderten Bürgermeister aus Waldesch Karlheinz Schmalz. Doch die Gemeinde Waldesch wurde durch die angehende Rosenkönigin Lisa Kowalleck mit ihren Prinzessinnen Jaqueline Schneider und Jasmin Feuerpeil repräsentiert. Lange, sehr lange wurde in dieser Nacht gefeiert.

Schnell, viel zu schnell ging mal wieder unser Aufenthalt bei unseren französischen Freunden vorbei". Dies war das Fazit beim „Au revoir – Auf Wiedersehen" am Sonntagmorgen. Doch schon bald gibt es ein Wiedersehen! Sei es bei unserem Herbstfest am 20.09.2014, beim Waldescher Weihnachtsmarkt am 07.12.2014 oder spätesten zu Pfingsten 2015 zur Waldescher Kirmes.
„Wir freuen uns schon darauf!"

Fotoalbum der Reise. Die Bilder wurden aufgenommen von Ute Luxem und Hans Maennchen.