2003 Friedenspokals PAX OPTIMA RERUM

Anerkennung der langjährigen Partnerschaft mit Lucenay durch Überreichung des Friedenspokals PAX OPTIMA RERUM der KAISER RUPRECHT BRUDERSCHAFT

LuWa Photos Mangold Funds 01In einer feierlichen Veranstaltung am Königsstuhl überreichte der Bruderschaftskanzler, Hans-Dieter Mangold, der KAISER RUPRECHT BRUDERSCHAFT den Partnergemeinden Waldesch und Lucenay lés Aix den Friedenspokal PAX OPTIMA RERUM 2003, siehe das Dokument der Urkunde und das Bild des Friedenspokals.

Die Ortsgemeinden sind stolz auf diese Auszeichnung und dass sie für diese Verleihung ausgewählt wurden. Sie können sich damit in die Reihe der bisherigen Friedenspokalstädte einordnen. Durch diese Anerkennung wird die bisherige erfolgreiche und herzliche partnerschaftliche Verbundenheit zwischen Waldesch und Lucenay bestätigt.


Die Festrede hielt Dr. Heinz Peter Volkert, Landtagspräsident a.D., der diese Verleihung dahingehend lobte, dass es gerade die kleineren Kommunen sind, die der Partnerschaft und Volksbewegung Breite und Tiefe geben.
Nach der Überreichung des Pokals bekräftigten die beiden politischen Vertreter mit einem feierlichen Trinkspruch auf den Frieden und einem kräftigen Schluck mit Rhenser Wein aus dem Pokal ihre Partnerschaft.